Risiko in Zahlen messbar machen!

Implementieren Sie einen transparenten und auf quantitativen Methoden basierenden IT-Risikomanagement Prozess und machen Sie Risiken in Zahlen messbar! CRISAM® unterstützt mit Methode und Tool!

www.crisam.net 

 

 

 

 

 

IT-Risk Management

 

Sie kennen die kritischen IT-Services, die Ihre Geschäftsprozesse und somit Ihr Business gefährden?

Wissen Sie auch welche Maßnahmen zu ergreifen sind und kennen Sie auch deren Effizienz, Effektivität und Priorität für die Implementierung?

 

Die Informationstechnologie ist in beinahe allen Unternehmen ein kritischer Erfolgsfaktor, um die gesetzten Unternehmensziele erreichen zu können. Jedoch nicht jede Fehlanwendung führt zu katastrophalen und nachhaltigen Schäden. Manche können durch alternative Abläufe oder geringe Nacharbeiten, ohne Spuren zu hinterlassen, wieder behoben werden.

IT-Systeme sind komplexe und vernetzte Infrastrukturen, deren Risiken erst in ihrer Ursache-Wirkungsbeziehung auf die betrachteten IT-Anwendungen bewertet werden können. Jedoch nur die Kenntnis dieser Wechselwirkung läßt eine effiziente und effektive Maßnahmenplanung zu. Eine „Was wäre wenn?“ Szenarioanalyse gibt Ihnen eine Entscheidungsgrundlage auf die Frage: „Wie verändert sich das IT-relevante Risiko nach der Implementierung der Maßnahme und ist die Maßnahme auch betriebswirtschaftlich sinnvoll und effizient?“.

Das Risikomanagement im Unternehmen wandelt sich! Anstatt lediglich einen formalen Nachweis der Ordnungsmäßigkeit im Unternehmen zu erbringen, hat das Risiko-Management nunmehr wesentliche Entscheidungsgrundlagen für die Steuerung des Unternehmens zu liefern.

Unternehmen müssen am Markt schneller und präziser agieren. Zugleich stellen Verflechtungen, komplexe Strukturen und Sourcing-Strategien höhere Anforderungen an das Reporting. Der Risikomanager übernimmt damit die Rolle des Lotsen, Ideengebers und Controllers in einem effizienten und auf das Unternehmen abgestimmten Risiko und Chancen-Management.

Das Risiko- und Chancen-Management (RCM) ist  als wesentliches Werkzeug der Unternehmenssteuerung zu etablieren. Besonders im komplexen und vernetzten Umfeld der Unternehmens-IT erfordert dies eine  professionelle Softwarelösung, die sowohl IT-Systeme und IT-Prozesse in ihrer Ursache-Wirkungsbeziehung zur bereitgestellten IT-Anwendung und deren Auswirkung auf den Geschäftsprozess bewertet, als auch die Effizienz und Effektivität der zu implementierenden Maßnahmen in der Entscheidungsfindung unterstützt.